Skip to main content

Handicap

Die Platzreife ist geschafft und Sie haben bemerkt: Golfspielen macht richtig Spaß. Sie wissen jetzt was „Pitchen“, „Chippen“ und „Putten“ bedeutet, haben schon einiges über Golfregeln und Etikette gelernt aber was um alles in der Welt verbirgt sich hinter dem „Handicap“?

Zunächst einmal die grundsätzliche Definition des Begriffs Handicap (HCP): Es bezeichnet die Stärke eines Golfspielers und errechnet sich aus der Differenz der benötigten Schläge, die bis zur Beendigung des gesamten Golfplatzes benötigt werden.

Und jetzt der Versuch einer für Golfeinsteiger verständlichen Erklärung. Je geringer das Handicap, umso besser ist der Golfspieler. Ein Golfeinsteiger beginnt mit der Platzerlaubnis (PE), das entspricht dem HCP 54. Diese 54 bedeutet, dass der Spieler etwa 54 Schläge mehr braucht um einen 18-Loch-Golfplatz zu spielen als ein Spieler mit HCP 0. Ein Spieler mit HCP 0 ist ein sehr guter Spieler und benötigt im Durchschnitt 72 Schläge für 18 Loch, der Anfänger mit HCP 54 wird etwa 126 (=72+54) Schläge für die 18 Loch benötigen, ein Spieler mit HCP 28 dagegen 100 (=72+28). 

Wer sein HCP nun verbessern möchte, kann dies in einem Wettspiel tun. Angenommen, Sie starten mit HCP 54 und benötigen weniger als die oben erklärten 126 Schläge für 18 Löcher, so wird sich Ihr HCP verbessern - die genaue Verbesserung rechnet dann der Computer im Golfclub-Sekretariat aus. Während des Turniers schon nachzuvollziehen, ob man eine HCP-Verbesserung schafft, ist kontraproduktiv. Konzentrieren Sie sich auf Ihr Spiel, haben Sie Spaß und lassen Sie sich nach dem Turnier überraschen, ob es geklappt hat.

An dieser Stelle muss gesagt sein, dass es sich hierbei um eine vereinfachte Darstellung des Handicap-Systems handelt, die aber für den Einstieg vollkommen ausreichend ist.

Um das HCP zu verbessern, muss man übrigens nicht unbedingt ein Wettspiel über 18 Löcher spielen, es werden hierfür auch 9-Loch-Turniere angeboten, die dem Golfanfänger erst einmal leichter fallen. Als erstes Turnier eignet sich besonders eines unserer Rabbit-Turniere. Dabei werden Golfanfänger von erfahrenen Spielern auf ihrer Runde begleitet und mit Tipps und Hilfe begleitet.