Skip to main content

Abgolfen 2012

erstellt von Tilman Steinke | |   Clubleben 2012

„Herbstzauber“ nannte Präsident Dr. J. Hingerl diesen Tag in seiner Ansprache am Abend. Und damit hatte er untertrieben. Aber wie soll man einen Tag wie diesen, an welchem keine Wolke die Sonne abschirmt, die Temperaturen hoch klettern wie in Südtirol, die Bäume sich in einer unglaublich bunten Farbenpracht auf immer noch saftig grünen Fairways zeigen, der Fön die Berge an den Bergkramerhof heran schiebt, die Sicht gleißend und schier unendlich ist, besser in einem Wort beschreiben?

Die Turnierverantwortlichen, die beiden Vicepräsidenten des Clubs Inge Steinke und Dr. Georg Kost, hatten wieder einmal „das richtige Händchen“ , als sie das letzte große und gemeinsame Turnier des Golfclubs Bergkramerhof im Jahr 2012 auf diesen Samstag, 20. Oktober festlegten. Morgens war es zwar noch etwas kühl, aber als die Sonne das Kommando übernahm, wurde es sofort angenehm wärmer. Alle 60 Turnierteilnehmer konnten in sommerlicher Kleidung eine wunderschöne Golfrunde ( Scramble, best Ball ) spielen.

Erstaunlich ist nach wie vor der Platz. Natürlich trocknet er in dieser Jahreszeit nach vielem Regen nicht mehr so schnell ab, wie im Sommer, aber er ist immer noch sehr gut bespielbar. Die Grüns liegen da, wie ein grüner Filzteppich. Kein aperer Fleck, einfach makellos. Dr. Hingerl betonte in seiner abendlichen Rede, dass dies den vielen Investitionen der letzten Jahre in den Platz zu danken ist.

Sieger , da sie die wenigsten Schläge an diesem Tag benötigten, nämlich 75 (bei PAR 72), wurdenMartina Bremm und Alexandra Maria Fluhrer, gefolgt von Lena Ström und Gisela Lorenzer ( 79). Auch 79 Schläge zählten Gudrun Weltz mit Peter Hagenfeld ( Platz 3) undDr.Georg Kost mit Gero Haas ( Platz 4 ). Die Netto-Wertung der Klasse A konnte das EhepaarWerner und Rosemarie Bauer ( netto 65 Schläge) gewinnen. In der Klasse B siegten die Gebrüder Daniel und Christopher Czech ( netto 50 Schläge ). Herzlichen Glückwunsch an alle.

Mit diesem Turnier war der Tag noch lange nicht zu ende. Es folgte ein abendliches 3-Gänge Menü, das mal wieder, in der nun schon gewohnten, hervorragend geschmacklichen Qualität durch unser Wirtsehepaar Sabine und Werner Freytag kredenzt wurde. Begleitet wurde das Essen von 5 jungen, kernigen, bayerischen Blechbläsern, die richtig gut und schmissig aufspielten. Nach dem Dinner, noch vor der Nachspeise ( Zimtparfait), ehrten Inge Steinke und Dr. Georg Kost die Sieger des Turniers. Als auch diejenigen, die es diesmal nicht auf das Treppchen geschafft hatten, auch jeweils einen Preis erhielten, war das Hallo natürlich groß.

Die beglückte Stimmung, die gute Musi, das ausgezeichnete Essen , witzige,amüsante Plaudereien und gutes, kaltes Bier rundeten diesen Super-Tag im Herbst 2012. Ein gelungener Auftakt für die kommenden indoor – Golfmonate.