Skip to main content

Fünftes und letztes Pokalspiel

erstellt von Tilman Steinke | |   Clubleben 2017

Trotz Niederlage der Herren, riesen Stimmung bei der Siegerehrung. Man blickt optimistisch auf das nächste Jahr.

Donnerstag, 21.September 2017

 

Fünftes und letztes Pokalspiel endet mit rauschender Veranstaltung.

 

Träume werden leider meist nicht wahr. Diese schmerzliche Erkenntnis musste Mens Captain Rudi Schwarz eingestehen, als er bei der Siegerehrung das Tages- und dann das Gesamtergebnis des diesjährigen Golf-Vergleiches zwischen den Männern und Frauen am Bergkramerhof vortragen musste. Vor diesem Wettkampftag führten die Damen bereits mit 2.0 durchschnittlichen Netto-Punkten. Diesmal kamen noch 1,1 Netto-Punkte hinzu. Also gewannen die Golf-Mädels vom Bergkramerhof den Vergleich 2017 über fünf Wettkämpfe mit insgesamt 3,1 durchschnittlichen Netto-Punkten gegen die Golf-Männer. An Rudi und seine Herren: Das ist eine Klatsche! Da muss sich was ändern!

Herzlichen Glückwunsch an die Damen!! Auch wenn die Herren dieses Jahr schwächelten, war es doch eine grandiose Leistung von ihnen.

Zerknirscht ob dieser miserablen Jahres-Wettkampfbilanz zeigten sich die Herren anschließend bei der Siegerehrung als die seriösen Gentlemen, die sie eigentlich auch sind. Sie luden die Damen an diesem Abend zum Dinner inkl. Getränke ein. Nur bei der, der Siegerehrung folgenden Verlosung von zwei hochwertigen Golfreisen nach Marrakesch (gesponsert durch Jürgen Kanzler und seinem Reisebüro „Golf Guide Tours“) offenbarten sie sich wieder egoistisch. Diese gewannen nämlich Benno Böck und Dr. Thomas Kauschke.

Die Siegerehrung selber sponserte diesmal das Weinhaus “Senti Vini“ mit verschiedenen, seltenen, jedoch wertvollen italienischen Wein- und Champagnerflaschen. “Senti Vini „ hat  sich auf den Vertrieb von hochklassigen italienischen Weinen spezialisiert. Die Verkaufslokalität befindet sich in München-Obersendling, Flößergasse. Nähe Plinganser Str.  Vielen Dank dafür! Solche  Preise tragen viel zum Gelingen einer so schönen Veranstaltung bei. Per Mail erreicht man diesen Sponsor über folgende  Adresse : s.arends@sentivini.de. Auf seine Homepage gelangt man mit folgendem Link: www.sentivini.de

Trotz der Kränkung der Ehre durch diese deutliche Niederlage, waren die Herren an diesem Abend gutgelaunt. Einer Niederlage folgt immer, irgendwann, ein Sieg. Diese Gewissheit trug viel zu der lustigen und gelösten Stimmung an diesem Abend bei.  

Anmerkung: Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild klicken, erscheint "Grafik anzeigen". Klicken Sie mit der linken Taste darauf, so wird das Bild so groß wie Ihr Bildschirm.

Jürgen Kanzler, Inhaber von "Golf Guide Tours" und Sponsor der zwei Reisen nach Marrakesch.
So war das Wetter an diesem Endspieltag. Sonnig, vereinzelt wolkig und schön.
Solchen schönen Platz haben wir.
Ist das nicht beeindruckend?
Birgit Schuckmann und Hannelore Rampp
Der Herbst nähert sich
Die Preise für die Sieger. Vom Sponsor "Senti Vini" schön verpackt.
v.l. Dr. Thomas Kauschke, Alfred Höllmüller, das Ehepaar Ute und Anton Huber
rechts: Dr.Werner Singer
Gisela Lorenzer
vorne: das Ehepaar Mayr und Nina Purfürst
Brutto-Sieger der Herren: Hans-Jürgen Gorzolka. Hans Jürgen gewann auch die Wertung "Longest Drive" Herren.
Brutto-Siegerin der Damen: Toni Spiller
Gewinner "Nearest to the Pin" Herren: Dzemo Riedle
Andrea Kühn, Shooting Star des Jahres 2017, erzielte 44 !! Netto-Punkte und trug gewaltig zum Sieg der Damen bei.
Birgit Schuckmann, zweite in der Klasse C, eingerahmt von Rudi Schwarz und Roland Huber
Dr. Paul Dechamps wurde Dritter in der Klasse C.
Anton Huber , Sieger in der Klasse B
Hannelore Rampp wurde zweite in der Klasse B.
Renate Much-Kauschke belegte den dritten Platz in der Klasse B. Sie gewann auch die Wertung "Longest Drive" der Damen.
Rudi Schwarz gewann die Klasse A, er wurde geehrt durch seinen Vize Roland Huber
Karl Mayr wurde Zweiter in der Klasse A
Barbara Schießleder belegte den dritten Platz in der Klasse A
und immer wieder Toni Spiller. Sie gewann auch die Wertung " Nearest to the Pin" der Damen
Präsident Dr. Josef Hingerl freute sich über die gelungene Veranstaltung
Turniersponsor Jürgen Kanzler, eingerahmt von seiner Frau und Lady`s`Captain Inge Steinke. Neben Inge: Gudrun Kohl