Skip to main content

Saisonfinale der Herren / Abgolfen

erstellt von Tilman Steinke | |   Clubleben 2017

Schade die Golfsaison 2017 ist bereits vorbei, Rückblick auf viele große Events

Donnerstag, 12. Oktober 2017

Saisonfinale der Herren / Abgolfen

„Genieße die Golfsaison, bevor sie zur Erinnerung wird“. Diese etwas abgewandelte Lebensweisheit kommt einem in den Sinn immer dann, wenn es eigentlich schon zu spät ist. Die Golfsaison  2017 ist zu Ende. Man sitzt in der Abschlussveranstaltung und denkt zurück an die vielen Golfrunden, die man gespielt hat. Mehr noch ärgert man sich jedoch über die Spiele oder Turniere, die man wegen vermeintlich wichtigeren Dingen versäumt hat.   Und dann kommen die guten Vorsätze für die nächste Saison. Besser, man spricht nicht darüber. Dann kann einen später einmal niemand zur Rechenschaft ziehen.

Wer sich erinnert, holprig hatte die Saison am Bergkramerhof begonnen. Immer wieder schlechtes Wetter am Donnerstag. Erst ab Mitte des Monats Mai konnte richtig gespielt werden. Um so mehr genossen die Herren das schöne Wetter in den letzten Wochen. Auch das Saisonfinale stand unter einem guten Wetterstern. Die Captains hatten als Spielform Fourball/Bestball  angesetzt. Ein Wettbewerb in welchem zwei Spieler ein Team bilden, jeder Spieler jedoch seinen eigenen Ball spielt. Dass bessere Einzelergebnis des Teams pro Loch wird dann auf der Scorekarte notiert. Diese Spielform fand bei den 25 Teilnehmern durchweg ein positives Echo. Sie ist herausfordernd, da jeder sein Spiel spielt und team- fördernd, da man ja noch einen Partner hat, der ( vielleicht) bei einem eigenen Durchhänger einen guten Score spielt.

Das Team Armin Ott/Rudi Schwarz erzielte das beste Brutto-Ergebnis, vor Benno Böck und Max Lochner. Sieger in der Netto-Wertung wurden Gerhard Bürger und Klaus Bert vor Jürgen Rieseberg mit Hermann Backes. Herzlichen Glückwunsch.

Überraschend für alle erschien am Abend, noch vor dem köstlich geratenen Entenbraten, ein Unternehmensberater Dr. Müller. Distinguiert , schwarzer Anzug, weißes Hemd, rote Kravatte, etwas großsprecherisch und von sich selbst überzeugt  (diesmal ausnahmsweise nicht engagiert von unserem Präsidenten Dr. Hingerl) und gab vor, schwere Defizite bei den drei Captains vorgefunden zu haben. Georg Summerer, alias Dr. Müller, kritisierte launig, witzig und intelligent die vergangene Saison und gab gut gemeinte Ratschläge für die Zukunft.

Noch vor der Nachspeise meldete sich Peter Ziener zu Wort und verlas folgende Grußbotschaft von Dr. Werner Singer:

Liebe Captains,

zunächst Entschuldigung, dass ich verreist bin und daher andere bitten muss, meine Initiative heute fortzuführen.

Ich will mich im Namen aller Teilnehmer die regelmäßig an Euren Turnieren teilnehmen, bedanken. Es ist nach wie vor ein Genuss, dass wir solche Captains haben, die für Konstanz, gute Laune und eine hervorragende Organisation sorgen. Ich denke gerne an unseren Ausflug nach Weißensberg zurück und an die vergnüglichen Pokalspiele mit unseren Damen. Ihr bringt gut Laune in unser Golfspiel und es macht Spass von Euch angeführt zu werden.

Wie schon zuvor habe ich eine Umfrage gestartet, in welcher Form wir uns bedanken könnten und ebenso zuvor gab es fast nur sexualisierte Vorschläge. Man nennt das in meinem Fachgebiet „genital fixierte Gesichtsfeldeinschränkung“.

Ich habe mich darum wieder für die orale Variante entschlossen und wir laden Euch zusammen mit Euren Frauen zu einem Essen bei „Chang“ in der Wolfratshauserstr. ein.

Daneben will ich – entsprechend unserer Nationalfarben – Euch drei Kappen überreichen, schwarz für den schwarzen Rudi, rot für den Sozi Tilman und gelb für den liberalen und kapitalistischen Ösi.

Nochmals herzlichen Dank und auf Wiedersehen in der nächsten Saison, sofern wir aus der Türkei wieder zurückkehren.

Werner

Die Freude bei den Captains war natürlich sehr groß über diese Anerkennung ihres Einsatzes während der Saison. Umgehend gab Rudi Schwarz bekannt, dass das Catain-Team in der nächsten Saison wieder den Donnerstag organisieren werde.

Dr. Müller alias Georg Summerer
Georg Summerer
Die Captains lauschen den Ausführungen des Herrn Dr. Müller
Netto-Sieger Gerhard Bürger und Bert Klaus mit Roland Huber
Jürgen Rieseberg und Hermann Backes, Dritte in der Brutto-Wertung und Zweite in der Netto-Wertung. Es gratulieren Rudi Schwarz und Roland Huber.
Benno Böck, sein Partner Max Lochner fehlt, Zweite der Brutto-Wertung
Dr.Peter Gerhardt und Dr. Paul Dechamps, Vierte in der Netto-Wertung
Peter Kirchmayr und Dr.Hans Weyeres v.Levetzow
Die Sieger , Brutto- wie Netto- Wertung: Armin Ott und Rudi Schwarz