Skip to main content

Ausflug der Damen nach Radstadt ud Schladming

erstellt von Sylvi Huber | |   Clubleben 2019

Diesmal mehr Wetterglück, trockene Luft im Bus wurde erfolgreich bekämpft

1. – 3. Juli 2019

Ladies on Tour : Nach Radstadt und Schladming

 

 

Am Montagfrüh, 01.Juli 2019, um 7.30 Uhr pünktlich waren 27 Damen zur Stelle, um Trolleys, Bags und Koffer in den großen Bus von Sigi Boos zu verstauen. Unser Fahrer Dieter begrüßte uns ganz herzlich, da er uns schon einmal auf eine Golfreise begleitet hat.  „ Bitte nur alles hinstellen, ich verräum es dann schon“. So wurden wir die 3 Tage von ihm verwöhnt und versorgt. Der Kaffee im Bus war auch schon fertig und pünktlich um 8 Uhr ging es bei herrlichem Sonnenschein los. Für Proviant im Bus war auch gesorgt. Es gab Würstel, Leberkäs, Streuselkuchen und natürlich Unmengen gekühlten Sekt. Wie man weiß, ist die Luft im Bus immer so trocken! Ein ganz herzliches Dankeschön an alle Sponsoren.

 

Gut Weissenhof in Radstadt war unser Ziel. Nach nur 3 Stunden Fahrzeit kamen wir an und wurden von der Chefin Regina aufs herzlichste begrüßt. Natürlich mit kleinen Häppchen und Prosecco. Die Zimmerschlüssel wurden verteilt und jede ergriff ihren Koffer, um die Einzel-zimmer bzw. Appartements zu beziehen. Ein wenig machte sich Enttäuschung breit, denn wir waren von 2015 doch sehr viel schönere Appartements gewöhnt. Aber für 2 Nächte hat man sich arrangiert.

 

Erste Abschlagszeit war um 13.30 Uhr und vom Hotel zum Clubhaus läuft man nur ca. 3 Minuten. Also waren wir viel zu früh dran und konnten im neuen Clubhaus auf der Terrasse noch einen Capuccino genießen. Die Flighteinteilung wurde wie immer im Bus verlost und dann gingen die Mädels an den Start. Der Golfclub Radstadt hat eine Besonderheit: zum Abschlag von der 13 fährt man mit der Gondel. Diese hat hinten einen Anhänger für 4 Trolleys und dann eine richtige Gondel für 4 Personen. Vom Abschlag 13 geht es steil bergab zu einem Par 3. Hier sollte man ein kurzes Eisen verwenden, sonst ist der Ball in einem der vielen Bunker oder sogar weg. Cartfahrer benutzen die Fahrwege nach oben. Obwohl wir den Mädels so viel von diesem spektakulären Loch mit Blick auf die Tauern und den Dachstein erzählt haben (2015 war es nebelig und wir konnten die Berge nicht sehen), so kamen wir auch an diesem Montag nicht so weit. Wir konnten gerade 9 bis 4 Löcher spielen und dann fing es an zu blitzen und donnern und Sekunden später ging ein fürchterlicher Wolkenbruch runter. In der Schutzhütte an Loch 7 sammelten sich dann 16 Damen auf 3 m²! Gisi wehte der Schirm davon und landete Kopfüber auf dem Teich. Was sich da wohl die Enten gedacht haben. So mussten wir dann leider die Runde abbrechen. Nur Hosana und Martina haben später dann die Löcher 10 bis 18 gespielt. Die anderen nahmen einen kleinen Snack vom Buffet, das uns bis 17 Uhr zur Verfügung stand, oder ging schwimmen und in die Sauna.

 

Beim köstlichen Abendessen zückte dann so manche seine WetterApp, um zu schauen, ob wir Schladming schon wieder im Regen spielen müssen, wie 2015. Die Aussichten waren nicht gut. Aber alle Mädels waren positiv gestimmt und ab 10 Uhr am Abschlag. Die Flights wurden im Bus mit Luftballons ausgelost, die dann auch an den Carts oder am Trolley hingen. Noch war es etwas bewölkt, aber im Laufe der Runde wurde der Himmel immer blauer und dann leuchtete die Sonne vom Himmel. Was für ein wunderschöner und herausfordernder Golfplatz! Alle waren total begeistert und für 2015 entschädigt. Nachdem alle von der Runde zurück waren fuhren wir schnell zum Hotel, denn keine wollte das leckere Golferlunch-Buffet versäumen und sich anschließend im Schwimmbad oder Sauna oder mit einer Massage verwöhnen.

 

Nach dem Abendessen gab es eine kleine Siegerehrung, wichtige Ansagen für den nächsten Tag und natürlich die Startliste für Mittwoch. Die Captains haben sich wirklich bemüht die Flights so zusammen zu stellen, dass man am 3. Tag neue Mitspielerinnen hatte. Leider war das vor allem bei den Cartfahrern nicht so möglich.

 

Am Mittwochfrüh stand der Bus um 9 Uhr am Hotel, wir stellten unsere Koffer an den Bus und nahmen unsere Golfsachen in Empfang. Die Sonne schien, es war ein herrlicher Tag und wir konnten wirklich 18 Löcher spielen. Nach dem 9. Loch wurden wir vom Hotel an die „Labestation“ zum kleinen Schnitzel mit Kartoffelsalat und Kuchen eingeladen. „Sehr lecker“ !!! Der Dachstein und die Tauern zeigten sich schneebedeckt mit kleinen Wölkchen am blauen Himmel. Wir waren gerade alle fertig als sich der Himmel zuzog und ein frischer Wind aufkam. Aber das war uns ja nun egal. Nach einer kleinen Getränkepause am Clubhaus ging es dann auf den Heimweg.

 

Es war wieder ein harmonischer und gelungener Ausflug. Und wir Captains hatten ganz viel Spaß mit unseren Mädels.

 

Sylvi Huber

Wetter bei der Ankunft
Am spektakulären Abschlag