Skip to main content

Turnier mit anschließendem Menü-Theater

erstellt von Tilman Steinke | |   Clubleben 2013

Erstes sensationelles Event im Jahr 2013 am Bergkramerhof. Das Menü-Theater Ensemble „ ProntoPronto“ bescherte den Teilnehmern am Turnier am Samstag, den 4. Mai 2013, einen Abend voller Überraschungen, Lachen, Spaß und Gaudi. Aber Gemach, schön der Reihe nach.

Ca. 30 Teilnehmer spielten tagsüber ein vorgabenwirksames Scramble-Turnier, bei welchem 2 Spieler eine Mannschaft bildeten, die erzielten Netto-Punkte zwar einzeln geschrieben aber dann zu einer Mannschaftswertung zusammengezählt wurden. Das Wetter war ein richtig schönes Golfwetter. Wolkig , warm, trocken und gelegentlich sonnig. Und dann die Farben! Je nach Lichteinfall und Wolkenstärke changierte das Grün der frischen Natur von lindgrün nach hell und dann wieder in dunkle Farbtöne. Nach diesem langen Winter waren diese 5 Stunden auf der Golfrunde ein intensiver Genuss für die Sinne. Die beigefügten Bilder können das ständige Wechselspiel zwischen grün und weiß nur bedingt wiedergeben.

Gewonnen hat an diesem Tag unser Präsident und Inhaber der Betreiber GmbH Dr. Josef Hingerl mit seiner Partnerin Bettina Schlagowski, vom Golfclub European Fichtelgebirge.

Aber was dann passierte und geboten wurde setzte diesem schönen Tag die Krone auf. Frisch geduscht und entspannt, einem gemütlichen gemeinsamen Abendessen entgegensehend, betrat man das Restaurant. Da wurde man schon von einer glutäugigen, mit Netzstrümpfen und Strapsen bekleideten feschen Bedienung in Empfang genommen und zu einem Glas Prosecco genötigt. Sie fragte jeden Mann sofort nach seinem Vornamen und als sie diesen dann sinnlich nachsprach, fühlte sich der Angesprochene gleich um Jahre jünger.

Die 4 Schauspieler vom Menütheater „Pronto Pronto“, 2 Frauen (Lola und Rosi) und 2 Männer (Karl-Gustav und Christian) zogen während des wieder einmal exquisiten Dinners eine so heiße Show ab, wie sie wohl am Bergkramerhof, nach allem was man weiß, noch nie dargeboten wurde. Es war immer was los. Man kam während des Essens kaum aus dem Lachen heraus. Lola, die glutäugige, servierte Bernard LePort die Suppe, und weil dieser skeptisch schaute, krabbelte sie ihm dabei von hinten auf den Rücken. Dann bot der „Praktikant“ Christian (diese Augen ?) eine Jongliershow mit 5 Bällen und sein Kollege (im Übrigen österreichischer Staatsmeister im Elektrikdance) zeigte, was Körperbeherrschung ist. Rosi wiederum glänzte mit einem gekonnten Striptease und einem lasziven Tanz. Kaum kam man etwas zur Ruhe, da hieb Lola mit einer Baseballschläger-ähnlichem Pfeffermühle auf den Tisch und fragte lüstern, „willst Du was Scharfes?“ So ging es weiter. Ständig war was los. Die Zeit verging wie nichts.

Die Show, das Turnier, das Wetter, der Platz, das Dinner. Es war alles erstklassig! Es war ein Tag, von dem man noch lange sprechen wird.